Winzergeschichte

Die Familie Weilbächer ist seit vielen Generationen mit dem Weinbau verbunden.

Das älteste, bekannte Dokument über einen Weinverkauf des Stammvaters aller Hochheimer Weilbächer – Markus Weilbächer – wurde im Jahre 1645 aufgezeichnet.

  Anthoni Dieffenbach von Frankfurt bezog 
bei Georg, Philip und Markus Weilbächer, 
Gebrüder 1 Fuder & 4 Ohm
verzollt 3f 7 ½ Batzen und 
Aufschlag 2 ½ f
Ferner zog der selbst bei Markus Weilbächer 
1 Fuder 1 ½ Ohm 
verzollt 2 ½ f 
und Lagergeld 1f 13 Batz 2 Pf

 

Im Jahre 1820 erwarb Johann Weilbächer der Urgroßvater des jetzigen Besitzers, den ehemaligen Klosterhof des Mainzer St. Agnes Klosters in der Neudorfgasse. Das heute noch ersichtliche Wappen aus Sandstein ziert das Etikett des Weinguts und des Gutsausschanks.

 

 

 

 

 

Heute

Das Weingut befindet sich auf der gegenüberliegenden Seite in der Neudorfgasse 17. Die Familie Weilbächer betreibt hier auch seit über 50 Jahren, nun in der dritten Generation, den Gutsausschank Klosterhof.

Im Gutsausschank Klosterhof werden die gutseigenen Weine ausgeschenkt und es wird eine Vielzahl zum Wein passende Gerichte angeboten.

Genießen Sie unsere Weine und Speisen und erleben Sie ein paar gesellige und weinfrohe Stunden bei uns. In den Sommermonaten bewirten wir Sie in unserem gemütlichen, teilüberdachten Innenhof.

Beachten Sie auch unsere wechselnden saisonalen Gerichte. Gerne nehmen wir Ihre Reservierung telefonisch unter 061 46 – 98 15 entgegen.

Öffnungszeiten vom Gutsausschank „Klosterhof“:
Freitag ab 17:00 Uhr
Samstag ab 16:00 Uhr
Sonntag & Feiertage ab 16:00 Uhr